Umfangreiche Informationen Hilfreiche Tipps Die schönsten Reiseziele

Sonne, Strand und Meer. Wer auf der Suche nach genau dieser Kombination für seinen Urlaub ist, ist auf Fuerteventura goldrichtig. Die zweitgrößte Insel des Kanarischen Archipels besticht mit ihren langen Sandstränden, Traumwetter und türkisblauen Meer. Fuerteventura ist die älteste Insel der Kanaren und wie alle anderen Inseln ebenfalls vulkanischen Ursprungs. Mit über 300 Sonnentagen und allzeit sehr angenehmen Temperaturen ist Fuerteventura das ganze Jahr über ein ideales Ferienziel.

Dank des guten Wetters und der dort herrschenden Winde ist die Insel besonders beliebt bei Wassersportlern. Egal ob Kiten, Windsurfen oder Segeln - die perfekten Bedingungen laden zu allerlei Sportarten im Wasser ein. Verglichen zu den anderen Kanarischen Inseln ist Fuerteventura eher flach, weshalb eher wenige Wanderer auf der Insel zu finden sind, sondern die meisten Touristen sich an den Stränden tummeln. Natürlich kommen nicht nur Surfer und Segler hier auf Ihre Kosten, sondern man kann sich auch an einem der zahlreichen weißen sowie auch schwarzen Stränden bräunen und im klaren Atlantik ein paar Bahnen schwimmen. Auf der Insel werden für Sportler, aber auch für Familien oder Paare eine große Bandbreite an Aktivitäten angeboten. Zögern Sie nicht lange und entdecken Sie Fuerteventuras Traumstrände!

Aktivitäten auf Fuerteventura

Tauchen

Fuerteventura und die Kanarischen Inseln im Allgemeinen sind eine beliebte Region bei Tauchern. Die einzigartigen vulkanischen Gesteinsformationen, die auf den Kanaren zu Land charakteristisch sind, beeindrucken auch unter Wasser und machen das Tauchen besonders spannend. Rund um Fuerteventura sorgen Wassertemperaturen um die 20 Grad sowie eine gute Sicht von bis zu 30 m für sehr angenehme Tauchgänge. Eine farbenfrohe und vielfältige Flora und Fauna werden Sie in diesem Gebiet des Atlantiks beeindrucken. Sie haben die Chance bei Tauchgängen auf Engelhaie, Barrakudas, Papageienfische, Tintenfische und sogar Mantarochen zu treffen.

Lassen Sie sich beim Tauchen in eine andere Welt entführen und erleben Sie das Gefühl von Schwerelosigkeit und Freiheit. Unsere Top-Empfehlung für Tauchen an der Costa Calma auf Fuerteventura ist die Tauchschule "FUERTE DIVERS" in der gepflegten 4-Sterne- Hotelanlage von Sunrise Costa Calma Beach Resort. Die VDTL/Cedip/CMAS Tauchbasis, geführt von Simona und Team, führt Neulinge und auch erfahrene Taucher zu den besten und passendsten Spots. Täglich werden zwei Tauchausfahrten angeboten und daneben auch oft Nachttauchgänge und Schnorchelausflüge organisiert. Sie möchten mit dem Tauchen auf Fuerteventura starten? Dann besuchen Sie einen der professionellen Tauchkurse von Fuerte Divers! Weitere Informationen finden Sie auch auf der Hompepage des Tauchcenters: www.fuertedivers.com

Surfen

Traumhafte Sandstrände, türkisblaues Wasser, Sonnenschein - all das gepaart mit vielen Wellen machen Fuerteventura zu einem wahren Paradies für Surfer. Das Klima ist das ganze Jahr über mild und sonnig, Wassertemperaturen unterschreiten auch in den Wintermonaten selten 18-Grad. Kombiniert mit allzeit herrschender Passatwinde bietet die Insel somit ideale Surfbedingungen, weshalb für viele Reisende das Surfen der Hauptgrund für ihren Trip nach Fuerteventura ist. Es gibt viele verschiedene Spots, die sich sowohl für das Surfenlernen als auch für erfahrene Wellenreiter gut eignen. 

Im Norden und Süden der Insel gibt es viele unterschiedliche Surfcamps. Ein Surfcamp ist ein Ort an dem Surfer und Wassersportbegeisterte, die gern das Surfen lernen möchten, zusammen ihren Urlaub verbringen. Die Form der Unterkunft ist dabei gar nicht so wichtig, es geht eher um die Gemeinschaft mit Gleichgesinnten, die sich ebenfalls fürs Wellenreiten und Surfen begeistern. Fast alle Surfcamps bieten Kurse an, bei denen man unter Anleitung eines ausgebildeten Surflehrers das Wellenreiten lernen kann. Dank der vielen unterschiedlichen Strände an unterschiedlichen Küsten gibt es fast täglich einen Strand, der gute Bedinungungen zum Wellenreiten lernen. 

Man muß kein Surfer sein, um auf Fuerteventura eine abwechslungsreiche Zeit zu verbringen. Für Reisebegleitungen von Surfern gibt es zum Beispiel Yoga Kurse am Strand, SUP Schnupperkurse und Mountain Bike Touren. 

Das OTRO MODO Surfcamp liegt in Morro Jable. In dem kleinen Fischerort mit der malerischen Klippe und der Strandpromenade und engen Gassen, kann man noch das authentische Spanien erleben. Die Gäste wohnen in einem Appartementhaus direkt am Strand oder einem günstigen Hostel. Von Morro Jable aus starten die täglichen Surfkurse zum Wellenreiten lernen. Headcoach Victor und sein internationales Team freuen sich schon darauf Ihre Begeisterung fürs Surfen zu teilen. Mehr Informationen unter: www.otro-modo-surfschool.de

Surfen auf FuerteventuraBild: Otro Modo Surfschool

Unterkunft auf Fuerteventura

Aufgrund der Größe der Insel gibt es auch eine große Auswahl an verschiedenen Unterkünften. Egal ob Sie ungestörtes Familienglück in der Natur suchen oder Action an einem Hotel in einer touristischen Gegend oder vielleicht ein Zimmer mit Meerblick? Informieren Sie sich über Ihre Möglichkeiten und finden Sie die passende Unterkunft auf Fuerteventura für Ihren Traumurlaub! Die klassische Unterkunft für den Fuerteventura-Urlaub ist sicherlich das Hotel, das oft als Paket mit Flug gebucht wurde. Dies hat sich in den letzten Jahren jedoch geändert, d.h. Urlauber buchen immer öfter eine individuelle Unterkunft. Dabei sind vor allem Ferienhäuser und Ferienwohnungen immer beliebter geworden. Wenn Sie eine Ferienwohnung mieten, haben Sie den großen Vorteil einer Küche. Selbst in kleineren Apartments gibt es wenigstens eine Kochecke mit Kühlschrank, so dass Sie nicht für jede Mahlzeit ein Restaurant aufsuchen müssen. Pauschale Reisen haben zwar noch einen großen Marktanteil, doch möchten immer mehr Urlauber vor Ort flexibel sein. Einerseits möchte man die lokalen Spezialitäten kennen lernen, andererseits auch mal eine Mahlzeit ausfallen lassen bzw. eben genau dann einnehmen, wenn man möchte. In einem Ferienhaus haben Sie zudem am meisten Privatsphäre, dafür liegen Ferienhäuser meist außerhalb der großen Touristenorte. Hier wird dann ein Mietwagen zum Muss. Dafür bieten sich dann aber auch die besten Möglichkeiten, Land und Leute kennen zu lernen. Weitere Tipps zum Thema finden Sie auf der Seite www.sonneninsel-fuerteventura.de.

Anreise und Flughafentransfer Fuerteventura

Von fast allen größeren Flughäfen in Deutschland werden mittlerweile Flüge nach Fuerteventura angeboten. Ein Non-Stop Flug aus Düsseldorf dauert beispielsweise etwa 4,5 Stunden. Nachdem Sie den Flughafen Fuerteventuras erreicht haben, müssen Sie natürlich von weiter zu Ihrer Unterkunft gelangen. Am besten kümmern Sie sich bereits schon vorher um einen passenden Transport. Unser Tipp ist ein Flughafentransfer Fuerteventura von Shuttle Spain. Sie werden günstig und dennoch bequem zum Hotel gefahren. Um noch schneller zu Ihrer Unterkunft zu gelangen, können Sie hier auch private Transporte buchen!

Zurück zur Übersicht