Umfangreiche Informationen Hilfreiche Tipps Die schönsten Reiseziele

Baskenland

Das Baskenland – ein wirklich faszinierender Ort. Die autonome Gesellschaft ist am Atlantik in Spanien gelegen und ist in drei Provinzen aufgeteilt: Araba, Bizkaia und Gipuzkoa. Im Jahre 1979 hat die Gesellschaft ihre Autonomie erreicht und zählt heutzutage um die 2,2 Millionen Einwohner auf. Es erstreckt sich über eine Fläche 7.234 km² und gliedert sich in 251 Gemeinden.

Faszinierend ist dieser Ort vor allem, weil er seine ganz eigene Kultur und Sprache hat. Im Baskenland wird neben Spanisch auch Baskisch gesprochen. Sehenswert sind hier vor allem die weiten Landstriche unberührter Natur sowie die Architektur in den verschiedenen Städten. Die bekanntesten Städte sind Vitoria-Gasteiz, Bilbao und San Sebastian.

Die Stadt San Sebastian ist die Hauptstadt der Provinz Gipuzkoa und wurde im Jahr 2016 zur Europäischen Kulturhauptstadt ernannt. Sie dient heute vor allem als Strand-Resort für Touristen durch die Lage an wunderschönen Stränden. Bekannt ist die Stadt auch durch exklusive und teilweise weltberühmte Restaurants sowie durch die schöne Altstadt mit tollen Bauwerken.

Den Stadtnamen Bilbao hat wahrscheinlich schon jeder einmal gehört. Es handelt sich um die Hauptstadt der Provinz Biskaia und um die größte Stadt im ganzen Baskenland. Bilbao ist eine Hafenstadt im Norden und hat wirtschaftlich eine sehr hohe Bedeutung für Spanien. Auch hier ist die Altstadt mit der wunderschönen Kathedrale sehenswert, aber die Sehenswürdigkeit Nr. 1 ist definitiv das Guggenheim-Museum durch dessen spektakuläre Architektur. Es ist das Erste, was man sieht, wenn man sich Bilder von Bilbao anschaut.

Bilbao-Guggenheim-Museum

Vitoria-Gasteiz ist die Hauptstadt der dritten Provinz Araba und wird auch oft als Hauptstadt des ganzen Baskenlandes bezeichnet, obwohl Bilbao als eigentliche Hauptstadt der Gesellschaft gilt. Hier wird vor allem Spanisch gesprochen. Prahlen kann auch diese Stadt mit gelungener Architektur, alten Gebäuden und generell mit gutem Design. Die vielen Plazas verleihen der Stadt ein tolles Flair und laden zu vielen Fotos ein. Die Stadt bekam 2012 den Titel Umwelthauptstadt Europas und gilt heute noch als sehr grüne Stadt.

Ausflugtipps

The Basque Route

Um wirklich alle Seiten des Baskenlandes zu erkunden, empfiehlt sich die „Basque Route“. Hier bekommt man das komplette Gesicht der Region zu sehen mit bildhübschen Stränden, kleinen Fischerdörfern, Wäldern und grünen Berggipfeln. Diese Route ist definitiv nur etwas für fitte Menschen, aber nach dem man diese Route gemeistert hat, wird man mit vielen schönen Erinnerungen und tollen Bildern nach Hause kommen. Die Strecke startet in Bilbao und führt dann in die grüne Ecke des Baskenlandes bis zum Meer durch Wälder bis nach nach San Sebastian und noch weiter.

Gaztelugatxe

Gaztelugatxe ist eine kleine Insel, die zum spanischen Baskenland gehört und mit der Felsenküste Costca Vasca durch eine Steinbrücke verbunden ist. Auf dem höchsten Punkt der Insel findet man heute noch ein altes Kloster vor. Um dahin zu gelangen muss man erst die dammartige Steinbrücke überqueren und dann 237 Stufen hinaufsteigen, die in den Felsen hineingehauen sind. Das hört sich auch ziemlich anstrengend an, aber selbst der einfache Blick auf die Insel ist es schon wert diesen Ort zu besuchen. So etwas sieht man nicht alle Tage.

Zurück zur Übersicht